Select Page

Kaymer trotz Fehler mit Top10-Start beim Valspar Championship

Kaymer trotz Fehler mit Top10-Start beim Valspar Championship

Es ist schon eine Weile her, dass Martin Kaymer zuletzt mal in den Top10 (T8) gestartet ist bei einem Turnier der US PGA Tour. Sein Spielrecht hat er ja letztes Jahr eingebüßt. Dennoch konnte er gestern in Runde 1 beim Valspar Championship in Palm Harbor, Florida aufteen und tat dies mit gutem Erfolg. Eine 70 (-1) brachte ihm zunächst einen allerdings mit 16 weiteren Spielern geteilten 8. Platz ein. Dabei war deutlich mehr drin auf dem Copperhead Course im Innisbrook Resort für den 31-jährigen Rheinländer. Zwei wahrlich klägliche Annäherungen auf den Löchern 16 und 18 resultierten in Schlagverlusten, die vollkommen unnötig waren. Beide Male lag der zweifache Major-Champ hinter der Fahne auf dem Grün-Fringe – ein gerader Standard Chip-and-Run, wie er für jeden Amateur an der Tagesordnung ist und das Ding liegt an der Fahne. Statt zu chippen nahm Kaymer (auf Loch 16 zwar nicht im Bild, auf der 18 aber definitiv) offensichtlich den Putter und blieb beide Male mehrere Meter zu kurz und konnte in der Folge die Putts zum Par dann nicht lochen. Unglaublich! Was 2014 beim US Open Triumph auf dem völlig ausgetrockneten, knallharten Pinehurst No.2 ein Erfolgsrezept war, muss doch nicht zwangsläufig überall funktionieren – zumal die Grüns hier sehr uneben, ruppig erscheinen – zumindest am TV-Schirm. Es fällt den englischen Kommentatoren (Mark Roe et al) schon lange auf, wie oft der Mettmanner statt mit den Wedges zu chippen lieber den Putter nimmt. Da gibt es offensichtlich eine tiefe Unsicherheit im Spiel des Deutschen. Wer bringt dem Kaymer endlich mal das Chippen bei?! Pete Cowen hat es jedenfalls nicht vermocht. Statt einer 68 und Platz 4 stand also die 70. Sowas kann am Ende ja über einen Turniersieg entscheiden. Die drei US-Guys Keegan Bradley, Ken Duke und Charles Howell III teilen die Führung bei -4 (67).

Martin Kaymer müsste hart an seinem Chipping arbeiten um wieder in die Spur zu kommen. In Runde 1 beim Valspar Championship im Innisbrook Resort offenbarten sich hier eklatante Schwächen - Foto: pgatour.com/Getty Images

Martin Kaymer müsste hart an seinem “Kurzen Spiel” – insbesondere dem Chipping – arbeiten, um wieder in die Spur zu kommen. In Runde 1 beim Valspar Championship im Innisbrook Resort offenbarten sich hier eklatante Schwächen – Foto: pgatour.com/Getty Images