Select Page

Koreaner Si-Woo Kim jüngster PLAYERS Champion aller Zeiten

Koreaner Si-Woo Kim jüngster PLAYERS Champion aller Zeiten

Der erst 21-jährige Südkoreaner Si-Woo Kim holt sich überraschend den großen Titel beim THE PLAYERS Championship 2017 in Ponte Vedra Beach, Florida. In der Endabrechnung kam er auf dem umgebauten Stadium Course im TPC Sawgrass auf 10 unter Par nach 72 Löchern. Kim beendete Runde 4 mit einer starken 69 (-3) und kassierte das höchste Preisgeld seiner Karriere. Er war von Platz 4 ins Rennen um das “fünfte Major” des Jahres gegangen und zeigte am Ende die besten Nerven.

Platz 2 teilen sich Ian Poulter (Eng) und Louis Oosthuizen (RSA) mit -7 insgesamt. Poulter hatte eine 71 (-1), Oosthuizen eine 73 (+1) für die Finalrunde ins Clubhaus gebracht. Dann folgen auf Rang 4 Kyle Stanley (USA) und Rafa Cabrera-Bello (Esp) mit -6 total. Dem Spanier gelang mit viel Glück der Shot des Turniers, als er erstmals auf der 16 (Par 5) mit seinem zweiten Ball im Loch landete – Albatross oder wie die US-Amerikaner sagen: Double-Eagle!!

GettyImages-683080232_masterp
GettyImages-683088920_masterp
GettyImages-683093842_masterp
GettyImages-683106604_masterp
GettyImages-683124182_masterp
GettyImages-683140204_masterp

Martin Kaymer wurde Letzter! Der 32-jährige Rheinländer brach am Wocheende förmlich ein mit Runden von 75 und 78 nach zwei Parrunden zuvor. Mit 9 über Par landete er auf Platz 69. Zuvor waren schon Bernhard Langer nach zwei Runden am Cut, dann Alex Cejka nach Runde 3 an der MDF-Regel gescheitert. Eine verheerende PLAYERS-Bilanz aus deutscher Sicht.

Fotos: pgatour.com/Getty Images