Select Page

Kuchar mit Vorsprung ins Finale bei Mayakoba Golf Classic

Kuchar mit Vorsprung ins Finale bei Mayakoba Golf Classic
Anzeige

Matt Kuchar USA) hat sich auch am Movingday aller Angriffe der Konkurrenz erwehrt bei der Mayakoba Golf Classic in Playa del Carmen, Mexiko. Der erfahrene US RyderCupper hat zwar seit vier Jahren keinen Sieg mehr verbuchen können auf der US Tour, aber nun spricht vor der Schlussrunde alles für ihn. Eine 65 (-6 ) in Runde 3 brachte ihn auf 20 unter Par nach 54 Löchern – rekordverdächtig. Damit nimmt er vier Zähler Vorsprung mit auf den Koreaner Whee Kim (-16 total). Rang 3 teilen Richy Werenski (USA) und Danny Lee (Nzl) mit -15 insgesamt. Mit der besten Runde des Tages von 63 Schlägen (-8) auf dem El Camaleon Golf Course im Mayakoba Resort sprang „Rookie of the Year 2018“ Aaron Wise (USA) auf den geteilten 5. Rang bei -14 total.

kuchar-htw-847-getty
kuchar-swing-847-getty

Stephan Jäger machte seine Sache durchschnittlich gut am Samstag: Eine 68 (-3) hört sich ja nicht übel an, ist aber auf einem Low-Scoring Course fast schon zu wenig, um weiter nach vorne zu rücken auf dem Tableau. Deshalb ging es nur magere drei Positionen nach Norden für den Münchner. Mit -11 insgesamt teilt er Rang 17. Mal sehen, was in der Finalrunde noch drin ist für ihn?! Alex Cejka war am Cut gescheitert.,

Fotos: pgatour.com/Getty Images

Anzeige

Anzeige

Diese Webseite nutzt Cookies. Bei weiterem Besuch dieser Webseite gehen wir von der Einwilligung des Nutzers in die Verwendung von Cookies aus.