Select Page

OHL Classic: Cejka mit Top10-Finish bei Kizzire-Sieg in Mexiko

OHL Classic: Cejka mit Top10-Finish bei Kizzire-Sieg in Mexiko

Der US-Amerikaner Patton Kizzire gewinnt die OHL Classic at Mayakoba im mexikanischen Playa del Carmen mit einem Zähler vor seinem bekannten Landsmann Rickie Fowler. Beide scorten in Runde 4 eine 68 (-4). Kizzire hatte einen Winning-Score von -19, Fowler kam bei -18 total ins Ziel. Dritter wurde der Südkoreaner Si Woo Kim mit -15 insgesamt. Charles Howell III und Martin Piller (beide USA) teilen sich Rang 4. Die beste Schlussrunde im El Camaleon GC kam von OPEN Champ 2015 Zach Johnson (USA) mit 64 Schlägen (-7).

GettyImages-873320004_masterp
GettyImages-873325192_masterp
GettyImages-693829390_masterp

Alex Cejka bestätigte seine momentan sehr gute Form. Nach Platz 2 letzte Woche in Las Vegas nun ein erneutes Top10-Finish (T9) in Mexiko. Dabei machte er für die Saison 2018 in zwei Turniern schon mehr Preisgeld (775.000 US Dollar aktuell), als in der gesamten abgelaufenen 2017. Cejka kam nach vier Runden in den Sechzigern auf -11 insgesamt. Hätte er sich nicht bei seiner finalen 69 (-2) auf dem Schlussloch noch ein Doublebogey eingefangen, wäre er auf Platz 6 gelandet. Weiter so Alex! Stephan Jäger war aus deutscher Sicht am Cut gescheitert.

Fotos: pgatour.com/Getty Images