Select Page

Pat Reed übernimmt die Führung beim Wells Fargo Championship

Pat Reed übernimmt die Führung beim Wells Fargo Championship
Anzeige

Movingday beim Wells Fargo Championship in Wilmington, North Carolina: US RyderCupper Patrick Reed übernahm mit einer tagesbesten 67 (-5) die alleinige Führung vom Italiener Francesco Molinari, der mit einer Parrunde (72) auf Platz 4 zurückfiel. Reed führt nun mit -8 total vor dem Schweden Alex Noren und dem Spanier Jon Rahm, die beide mit -7 folgen. Die Europäer sind also gut im Rennen um den Titel im Eagle Point GC.

GettyImages-679671294_masterp
GettyImages-679752456_masterp
GettyImages-679752726_masterp

Auch der Weltranglistenerste Dustin Johnson (USA) machte in Runde 3 auf sich aufmerksam. Ihm gelang, wie Reed und dem Koreaner Seung-Yul Noh, auch die tagesbeste 67. Damit sprang er satte 42 Positionen nach oben auf dem Tableau auf Platz 14 bei -4 total. Auch er ist noch nicht aus dem Titelrennen. Alex Cejka war am Freitag in Runde 2 mit Rückenbeschwerden aus dem Turnier ausgestiegen.

Fotos: pgatour.com/Getty Images

Anzeige

Anzeige

Diese Webseite nutzt Cookies. Bei weiterem Besuch dieser Webseite gehen wir von der Einwilligung des Nutzers in die Verwendung von Cookies aus.