Select Page

Patrick Reed gewinnt The Barclays und führt im FedExCup-Ranking

Patrick Reed gewinnt The Barclays und führt im FedExCup-Ranking

US RyderCupper Patrick Reed holt seinen ersten Saisonsieg auf der US PGA Tour just im ersten von vier FedExCup-Playoffs und setzt sich an die Spitze der Wertung. Eine finale 70 (-1) am Sonntag im Bethpage State Park brachte ihn auf -9 total und das war dann auch der Winning-Score für das The Barclays in Farmingdale, New York. Emiliano Grillo (Arg) und Sean O’Hair (USA) teilen Rang 2 mit -8 insgesamt. Der große „Verlierer“ war der nach 54 Löchern führende Rickie Fowler (USA), der mit einer 74 (+3) noch bis auf den geteilten 7. Rang bei -6 insgesamt zurückfiel. Vor allem das Finish von Fowler brachte die Entscheidung zu seinen Ungunsten. Er notierte auf den letzten vier Bahnen Bogey-Doublebogey-Birdie und Bogey und kommentierte anschließend, er hätte zur falschen Zeit ein paar schlechte Schwünge gemacht. That’s it! Die beiden besten Runde des Finaltags auf dem Black Course kamen von Sung Kang (Kor) und Johnson Wagner (USA) mit 64 Schlägen (-7). Nun geht’s nach Boston zur Deutsche Bank Championship.

Happy may! Patrick Reed freut sich über dne ersten Titel der Sasion 2016 beim The Barclys und die Führung im FedExCup - Foto: pgattour.com/Getty Images

Happy man! Patrick Reed freut sich über den ersten Titel der Saison 2016 beim The Barclays und die Führung im FedExCup – Foto: pgattour.com/Getty Images

Rickie Fowler brach dagegen ein aufden Black Course im Bethpage State Park in Farmingdale und versucht nächste Woche seinen Titel im TPC Boston zu verteidigen - Foto: pgattour.com/Getty Images

Rickie Fowler brach dagegen ein auf dem Black Course im Bethpage State Park in Farmingdale und versucht dafür nächste Woche seinen Titel im TPC Boston zu verteidigen – Foto: pgattour.com/Getty Images

Diese Webseite nutzt Cookies. Bei weiterem Besuch dieser Webseite gehen wir von der Einwilligung des Nutzers in die Verwendung von Cookies aus.