Select Page

Paul Casey gewinnt Valspar Championship, Woods und Reed auf 2

Paul Casey gewinnt Valspar Championship, Woods und Reed auf 2
Anzeige

Er war lange mal überfällig! Schon im letzten Jahr war der Engländer Paul Casey so oft nah dran an seinen zweiten Sieg auf der US PGA Tour, immer kam irgendwas dazwischen, immer war einer besser. Nun war es soweit: Paul siegte beim Valspar Championship, von hinten (Rang 11) kommend mit einer tagesbesten 65 (-6) und 10 unter Par total. Dabei gelangen Casey sieben Birdies auf dem schweren Copperhead Course im Innisbrook Resort in Palm Harbor, Florida. Das wird ihm guttun und bringt wichtige Punkte für den RyderCup zudem.

Tiger Woods spielte sein bislang bestes Turnier nach dem Comeback in dieser Saison. Er teilte am Ende Platz 2 mit seinem Landsmann Patrick Reed mit nur einem Zähler Rückstand auf den Winner Casey. Woods scorte im Finale zwar lediglich eine 70 (-1), aber er hat sich von Turnier zu Turnier gesteigert und gezeigt, dass er wieder zu einem Sieg fähig ist. Wann es klappt, bleibt die Frage. Sergio Garcia (Esp) wurde alleine Vierter mit -8 total, nachdem auch ihm eine 65 gelang. Das Masters kann kommen, der Titelverteidiger ist bereits in Form.

PaulCaseyUpshot-847
TigerWoodsColumn-847

Alex Cejka verbesserte sich mit einer guten 68 (-3) noch auf den geteilten 40. Rang (Even-Par total). Es war seine beste Runde unter der Woche. Das Gleiche galt für Stephan Jäger, die beste Runde kam zum Schluss, auch wenn er mit seiner 70 (-1) die magische 70er-Grenze in dieser Woche nicht knacken konnte. Er machte elf Positionen gut und kam mit +2 total auf Rang 49.

Fotos: pgatour.com/Getty Images

Anzeige

Anzeige

Diese Webseite nutzt Cookies. Bei weiterem Besuch dieser Webseite gehen wir von der Einwilligung des Nutzers in die Verwendung von Cookies aus.