Select Page

Souveräner Erfolg für Justin Rose in Torrey Pines

Souveräner Erfolg für Justin Rose in Torrey Pines
Anzeige

Der Weltranglistenerste Justin Rose hat bei der Farmers Insurance Open im Torrey Pines GC in La Jolla, Kalifornien einen souveränen Sieg eingefahren und seine Position als Nummer 1 der OWGR deutlich unterstrichen. Mit einer finalen 69 (-3) auf dem South Course beschloß er das Turnier mit seinem insgesamt 10. Titel auf der US PGA Tour. Damit ist er der Engländer mit den meisten Turniersiegen auf der US Tour noch vor Sir Nick Faldo (9). Rose gewann mit 21 unter Par total, zwei Zähler vor Adam Scott aus Australien, dem mit 19 unter Par die Runner-up-Position blieb. US Tour Rookie Talor Gooch (USA) teilt Rang 3 mit dem Japaner Hideki Matsuyama mit -16 insgesamt. Jon Rahm (Esp) und Rory McIlroy (NIR) teilten aus europäischer Sicht den 5. Rang bei -14 mit Titelverteidiger Jason Day (Aus).

rose-pump-dw-847-getty
Gooch-Pump-847-KK
Scott-Acknowledge-847-KK

Stephan Jäger beendete das Turnier mit einer 74 (+2) auf einem eher enttäuschenden 66. Platz (-1 total). Wenn man schon den Cut schafft, möchte man auch in die lukrativen Geldränge. Hier unten gibt es kaum was zu verdienen. Dennoch: Jeder Punkt und jeder Dollar zählt am Ende des Jahres zum Erhalt der Tourkarte für den Münchner.

Fotos: pgatour.com/Getty Images

Anzeige

Anzeige

Diese Webseite nutzt Cookies. Bei weiterem Besuch dieser Webseite gehen wir von der Einwilligung des Nutzers in die Verwendung von Cookies aus.