Select Page

Spieth dreht auf in Pebble Beach, Cejka in Top15

Spieth dreht auf in Pebble Beach, Cejka in Top15

Nachdem die erste Runde für viele Spieler wegen des schlechten Wetters mit heftigsten Windbören auf der Monterey Halbinsel in Kalifornien fast gänzlich ins Wasser fiel, konnte am Freitag, trotz leichten Nebels, gut gespielt und gescort werden beim traditionsreichen AT&T Pebble Beach Pro-Am. Das nutzte vor allem US Ryder Cupper und Major-Champion Jordan Spieth zu einem beherzten Sprung an die Spitze. Mit einer 65 (-7) auf Spyglass Hill ist er mit -10 total monentan Führender im Clubhaus. Aber auch Runde 2 ist noch nicht von allen vollständig beendet, so dass die Platzierungen vorläufig sind.

GettyImages-634618856_masterp
GettyImages-634621844_masterp
GettyImages-634625670_masterp
GettyImages-634627756_masterp
PebbleRd2Gallery-847-StanBadz

Spieths’ Landsmann Derek Fathauer hat zum Beispiel eine Toprunde auf den Pebble Beach Golf Links laufen: Nach 17 absolvierten Bahnen ist er auf dem vermeintlich schwersten der drei Kurse schon bei -8 für den Tag und bei ebenfalls -10 total. Auch der Weltranglistenerste Jason Day (Aus) setzte sich am Freitag prima in Szene. Er ist nach 12 Löchern bei -7 auf Spyglass und bei -9 insgesamt (Platz 3 aktuell). Ebenfalls gut im Rennen scheint Alex Cejka: Nach einer Parrunde (72) auf Pebble Beach konnte er anschließend auf dem Shore Course im Monterey Peninsula CC 15 Bahnen gehen und liegt dort bei -4. Das ist derzeit Platz 13. Später am Nachmittag wurde der Nebel dann doch wieder stärker und Runde 2 musste abgebrochen werden.

Fotos: pgatour.com/Getty Images