Select Page

Ted Potter jr. gewinnt AT&T Pebble Beach Pro-Am

Ted Potter jr. gewinnt AT&T Pebble Beach Pro-Am

Ted Potter jr. (USA) gewinnt erstmals in seiner Karriere das AT&T Pebble Beach Pro-Am in Kalifornien. Besonders stolz wird ihn machen, dass er dieses Kunststück gegen seinen Landsmann und Weltranglistenersten Dustin Johnson vollbrachte. Denn beide waren gleichauf mit 14 unter Par total in die Schlußrunde auf den Pebble Beach Golf Links gegangen. Potter jr. scorte eine starke, abschließende 69 (-3) und gewann mit -17 insgesamt, während der große DJ lediglich eine Parrunde 72 beizusteuern hatte am Final-Sunday auf der Monterey Halbinsel.

Johnson musste sich so mit Platz 2 begnügen, den er auch noch mit drei anderen teilen musste. Die weiteren Runner-ups hießen Phil Mickelson (USA), dem eine tageszweitbeste 67 (-5) gelang, Chez Reavie (USA) sowie Jason Day (Aus). Drei Akteure weiter hinten im Feld erzielten eine tagesbeste 66 (-6).

MickelsonEmergency9_847
PotterJrDailyWrap_847

Die beiden Deutschen, Alex Cejka und Stephan Jäger, schmierten regelrecht ab am Finaltag: Insbesondere Cejka hatte mit einer 78 (+6) einen rabenschwarzen Tag. Er fiel auf Platz 75 (+3 total), also den allerletzten derjenigen, die den Cut gemacht hatten, zurück. Auch Stephan Jäger vergeigte seine tolle Ausgangsposition mit einer 74 (+2) am Sonntag. Für Jäger ging es 27 Positionen runter auf T43. Da hat er viel Preisgeld liegen lassen. Schade!

Fotos: pgatour.com/Getty Images

Diese Webseite nutzt Cookies. Bei weiterem Besuch dieser Webseite gehen wir von der Einwilligung des Nutzers in die Verwendung von Cookies aus.