Select Page

Thomas gewinnt FedExCup, Schauffele TOUR Championship in Atlanta

Thomas gewinnt FedExCup, Schauffele TOUR Championship in Atlanta

US PGA Champ Justin Thomas (USA) krönt seine überragende Saison, die schon mit zwei Siegen auf Hawaii begann, mit dem Gewinn des FedExCups 2017 im East Lake GC in Atlanta, Georgia. Thomas musste sich allerdings beim TOUR Championship einem geschlagen geben: Dem jungen Tour Rookie und Landsmann Xander Schauffele. Der Mann aus San Diego war in der Endabrechnung des letzten Playoff-Turniers um einen Zähler besser als der 10-Million-Bonus-Gewinner. Schauffele kam nach einer finalen 68 (-2) mit -12 ins Clubhaus, Thomas “nur” mit -11. Dabei drehte sich der letzte Putt von Schauffele noch einemal um das gesamte Loch und plumpste dann doch in den Cup. Ein Herzschlagfinale!

Thomas aber ließ vor allem seinen Kumpel Jordan Spieth (USA) alt aussehen, der die FedExCup-Wertung vor dem TOUR Championship angeführt hatte, aber nur auf Rang 7 einlief und so Thomas den Vortritt lassen musste. So wird das ganze dann sicher auch bei der Wahl zum “Spieler des Jahres” ausgehen, auch wenn Spieth erstmals die “Claret Jug” geholt hat.

GettyImages-853157988_masterp
GettyImages-853216980_masterp
GettyImages-853261662_masterp
GettyImages-853409876_masterp

Mit der besten Runde des Championship-Sundays kam Russell Henley (USA) noch auf Rang 3 (-10 total), den er mit Landsmann Kevin Kisner teilt. Bester Europäer wurde Paul Casey (Eng), der es erneut nicht vermochte eine 54-Loch-Führung in einem Sieg umzumünzen. Schade, die Chance war da, aber Casey nutzte sie zum wiederholten Male einfach nicht. Mit einem Sieg in East Lake hätte er sogar den FedExCup gewinnen und damit den größten Erfolg seiner Karriere feiern können. Nichts da!

Fotos: pgatour.com/Getty Images