Select Page

Webb Simpson feiert überlegenen Sieg beim THE PLAYERS

Webb Simpson feiert überlegenen Sieg beim THE PLAYERS
Anzeige

Es ist ohne Zweifel der zweitwertvollste Sieg in seiner Karriere, nach dem Gewinn der US Open 2012: Der 32-jährige Webb Simpson (USA) aus Raleigh in North Carolina gewann mit vier Zählern Vorsprung (-18 total) souverän den Titel beim THE PLAYERS Championship in Ponte Vedra Beach, Florida, dem inoffiziellen „fünften Major“ des Jahres. Im Finale konnte er sich locker eine Runde mit 73 Schlägen (+1) leisten, denn mit sieben Zählern Vorsprung war er in den Schlusstag auf den Stadium Course im TPC Sawgrass gegangen.

Rang 2 teilen sich Charl Schwartzel (RSA) sowie die beiden US-Guys Jimmy Walker und Xander Schauffele mit -14 total. Alle drei hatten in Runde 4 eine 67 (-5) auf die Scorekarten gebracht. Die beste Runde des Tages kam allerdings von Brooks Koepka (USA), der, wie schon Simpson am Freitag, den bestehenden Platzrekord von 63 Schlägen (-9) erneut einstellte.

JustinThomas-No1-847
koepka-847-richardheathcote
Tiger-Winning-847
WebbSimpson-847-JamieSquire

Tiger Woods scorte eine abschließende 69 (-3) und teilte am Ende Rang 11. Auf dem gleichen Platz lief FedExCup Champion Justin Thomas (USA) ein, der nun in der am Montag veröffentlichen Weltrangliste (OWGR) seinen Landsmann Dustin Johnson an der Spitze derselben ablöste. Johnson kam „nur“ auf T17 beim PLAYERS. Martin Kaymer war mit Runden von 71 und 74 am Cut gescheitert.

Fotos: pgatour.com/Getty Images

Anzeige

Anzeige

Diese Webseite nutzt Cookies. Bei weiterem Besuch dieser Webseite gehen wir von der Einwilligung des Nutzers in die Verwendung von Cookies aus.