Ferguson setzt Pace bei ISPS Handa Invitational in Nordirland

Der Schotte Ewen Ferguson hat am ersten Tag der ISPS Handa World Invitational presented by AVIV Clinics mit einer 61 (-9) im nordirischen County Antrim geglänzt und sich mit dieser Leistung die erste Führung verdient. Sieben Birdies und gleich zwei Eagles gelangen dem 26-Jährigen auf dem Course im Galgorm Castle GC. Mit mächtigem Abstand von vier Zählern kommt dann ein Trio auf Rang 2 mit dem Briten Richard Bland, Spaniens Borja Virto und Felix Palson aus Schweden. Sie alle scorten ihre 65er Runden auf dem zweiten Platz, auf dem in dieser Woche gepielt wird, dem Massarene GC.

Aus deutscher Sicht sind lediglich zwei Akteure am Start: Der Vorwochensieger auf der Challenge Tour, Velten Meyer, startet heute mit einer 71 (+21) ins Turnier auf der DP World Tour und schnuppert schon mal Luft auf der „großen Tour“. Das ist zunächst mal der geteilte 59. Platz und würde so morgen zum Cut reichen. Nicolai von Dellingshausen brauchte einen Schlag mehr und ist mit seiner 72 (+2) auf dem 76. Rang, also unter dem imaginären Cutstrich. Hoffen wir also, dass es morgen besser wird für das deutsche Duo.

Fotos: europeantour.com/Getty Images