Lawrence hat Kommando bei Omega European Masters in Crans Montana

Der Südafrikaner Thriston Lawrence hat sich am Movingday die alleinige Führung erspielt beim Omega European Masters 2022 in Crans Montana, Schweiz. Eine 67 (-3) in Runde 3 und 17 unter Par total stehen vor den finalen 18 Löchern zu Buche. Am frühen Morgen hatte Lawrence mit etlichen anderen seine 2. Runde zunächst zuende bringen müssen und tat dies mit einer 64 (-6) mit Bravur. Nun nimmt er drei Zähler Vorsprung mit in die Schlußrunde morgen vor dem Engländer Matt Wallace, der eine 68 (-2) scorte für Durchgang 3. Dann folgen die beiden Briten Scott Jamieson (Sco) und Richard Mansell (Eng) mit -13 insgesamt. Beide gelang im Crans-sur-Sierre GC eine 66 (-4) am Samstag. Der bislang mitführende Spanier Alejandro Canizares rutschte mit einer bitteren 73 (+3) auf den geteilten 5. Platz ab (bei -12 total).

Die Deutschen büßten zum Teil leicht ein heute: Allen voran der bisher bestplatzierte Marcel Siem schwächelte mit einer Parrunde (70). Er stagnierte bei 10 unter Par total und fiel auf den geteilten 12. Rang zurück. Marcel Schneider konnte dagegen Boden gut machen mit einer 67 (-3). Auch er ist nun bei -10 insgesamt auf T12. Sebastian Heisele scheiterte dagegen am zweiten Cut (bei -2 total) mit einer 79 (+9) heute und +2 total. Nicolai von Dellingshausen war es ja bereits am Freitag mißlungen über die Cuthürde zu kommen.

Fotos: europeantour.com/Getty Images