Lawrence mit Playoff-Sieg beim Omega European Masters 2022

Thriston Lawrence gewinnt im Stechen beim Omega European Masters 2022 in Crans Montana, Schweiz gegen Matt Wallace (Eng) seinen zweiten Titel auf der DP World Tour. Der Südafrikaner war gleich am ersten Extraloch der Glücklichere, denn Wallace schob einen machbaren Putt zum Par kläglich vorbei auf Loch 18 im Crans-sur-Sierre GC. Ein teurer Putt für den Briten, das Glück des Tüchtigen für den seit Runde 1 führenden Lawrence. Zuvor waren beide mit 18 unter Par total ins Ziel gekommen. Wallace hatte eine 66 (-4), Lawrence eine 69 (-1) ins Clubhaus gebracht. So musste das Playoff entscheiden. Lawrence darf sich über 340.000 Euro Preisgeld freuen, gleich bei seiner ersten Teilnahme an diesem Traditions-Event auf der Tour. Zudem ging es hoch für ihn in die Top10 (Platz 9) im „DP World Tour Ranking“.

Alleine Dritter wurde der Engländer Richard Mansell mit 16 unter Par insgesamt, nach einer 67 (-3) in der Schlußrunde. Dann folgen auf Rang 4 Jorge Campillo (Esp), Scott Jamieson (Sco) sowie Antoine Rozner (Fra). Auf Rang 7 kommt dann mit Marcel Schneider der beste Deutsche. Der 32-Jährige aus Bietigheim-Bissingen scorte zum Abschluß der Turnierwoche nochmal eine 66 (-4) und mit 14 unter Par total holte er sich ein weiteres Top10-Ergebnis.

Marcel Siem konnte nochmal unter Par scoren an diesem Sonntag: Aber mit einer 69 (-1) war er nicht wirklich in der Lage ganz vorne nochmal einzugreifen. Am Ende war es der geteilte 16. Platz für den Rheinländer bei -11 total. Sebastian Heisele war bereits gestern am zweiten Cut (bei -2 total) mit +2 total gescheitert.

Fotos: europeantour.com/Getty Images