Max Kieffer gewinnt in Prag ersten Titel auf der DP World Tour

Max Kieffer hat bei seinem insgesamt 249. Start auf der DP World Tour erstmals gewinnen können. Mit einer finalen 66er Runde (-6) im Albatross Golf Resort und 16 unter Par total siegte der 32-jährige Düsseldorfer bei der auf 54-Löcher verkürzten D+D Real Czech Masters in Prag, Tschechien. Was muss das für eine Erleichterung für ihn sein!? Zweimal hatte er zuvor auf der European Tour in Playoffs gestanden – dabei verlor er ein legendäres bei der Open de Espana in der Nähe von Valencia 2013 gegen den Franzosen Rapha Jacquelin nach neun Extralöchern, ein weiteres letztes Jahr bei der Austrian Open. Jetzt war die Zeit endlich reif für den in Bergisch-Gladbach geborenen Rheinländer.

Gavin Green aus Malaysia war nach dem Regentag am Samstag, als nicht gespielt werden konnte, als Führender in den Schlußtag gegangen und alles sah zunächst nach einem Erfolg für ihn aus, denn er lag nach 13 Löchern bei 17 unter Par total und hatte das Event relativ sicher im Griff. Doch auf Bahn 14 verzog Green seinen Abschlag mit einem Dreierholz in das linke Wasserhindernis und notierte ein Doublebogey. Plötzlich waren drei Spieler bei 15 unter Par total, u.a. “Kiwi“. Ein sagenhaftes Eisen 4 oder 5 auf Loch 17 an den Stock und ein daraus resultierendes Birdie brachte dann den Winning-Score von 16 unter Par total für den Hubbelrather. Allerdings hatte Green auf der 18 noch eine gute Chance auf ein Playoff mit Kieffer, doch sein Birdie-Putt aus 2,5 Metern Downhill machte die berühmte 180°-Drehung (Horse-Shoe) an der Lochkante und der Sieger hieß Kieffer. Er ist der erste Deutsche seit 2014, der eine DP World Tour Event gewinnen konnte. Sein Preisgeld betrug knapp 300.000 Euro für diese herausragende Leistung. Glückwunsch!

Auch Marcel Schneider kämpfte lange Zeit weit vorne mit. Doch Bogeys auf den Löchern 13 und 15 brachten ihn um mögliche Titelchancen. Am Ende stand nach einer 71 (-1) ein geteilter 6. Platz (-12 insgesamt) für den Mann aus Bietigheim-Bissingen. Jannik de Bruyn performte als dritter Deutscher im Bunde am Schlußtag nochmal richtig gut: Der 22-jährige Jung-Pro vom GC Hösel kartete eine 67 (-5) und teilte sich mit anderen den 23. Rang (-9 total). Tolle Woche also für die Deutschen auf der DP World Tour. Kommende Woche geht es nach Crans-sur-Sierre zum Omega European Masters in die Schweiz.

Fotos: europeantour.com/Getty Images