Quartett um McGowan nach Movingday bei Made in HimmerLand vorne

Ross McGowan hat Besuch bekommen an der Spitze am Movingday beim Made in HimmerLand im dänischen Farso. Nach Runde 3 und einer eigenen 69 (-2) teilt sich der Engländer nun die Spitze mit seinen beiden Landsmännern Oliver Wilson und Matthew Southgate (beide mit 65er Runden/-6) sowie dem Italiener Francesco Laporta bei -17 total. Mit einer tagesbesten 62 (-9) hat sich der Engländer Matthew Jordan auf den alleinigen 5. Platz verbessert und dabei 24 Positionen gut gemacht auf dem Tableau. Jordan ist bei -16 insgesamt – insofern dürfte am morgigen Finaltag für ausreichend Spannung gesorgt sein.

Nicolai von Dellingshausen vergab seine große Chance am Sonntag ebenfalls in das Titelrennen eingreifen zu können auf dem 18. Grün im HimmerLand Resort. Mit -14 total lag der Düsseldorfer gut in den Top10 (T8) doch ein Doublebogey auf seinem Schlußloch dürfte ihn aus dem Rennen geschossen haben. Mit -12 total ist der Hubbelrather aber immer noch auf T12 zu finden. Marcel Siem notierte eine 68 (-3) und es ging um 15 Plätze nach oben auf den geteilten 34. Rang für den Ratinger. Marcel Schneider war gestern bereits am Cut gescheitert.

Fotos: europeantour.com/Getty Images