BMW und Shooting-Star Matti Schmid gemeinsam in die Zukunft

München. Der gebürtige Regensburger Matti Schmid nahm am heutigen Donnerstag in der BMW Welt seinen neuen BMW X3 xDrive30e in Empfang. Für den Shooting-Star, der in diesem Jahr bei der Open Championship die „Silver Medal“ für den besten Amateur gewonnen hatte und direkt danach ins Profilager wechselte, ist dies der Startschuss für eine Partnerschaft mit BMW.

Wir begrüßen Matti Schmid herzlich in der BMW Golfsport Familie und freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit“, sagt Christian Masanz, Leiter Sportmarketing BMW Deutschland. „Matti hat sein großes Potenzial bereits mehrfach unter Beweis gestellt. Er ist ebenso ehrgeizig wie sympathisch, und BMW begleitet ihn mit Freude und Überzeugung als Partner auf seinem weiteren sportlichen Weg.“

Matti Schmid meint: „Hinter mir liegt ein ebenso ereignisreiches wie wichtiges und erfolgreiches Jahr. Doch das war erst der Anfang, ich habe noch sehr viele Ziele, die ich erreichen möchte. Ich freue mich sehr drauf, diese mit BMW an meiner Seite in Angriff zu nehmen – und ich freue mich darauf, im BMW X3 unterwegs zu sein. BMW ist einer der profiliertesten Partner im internationalen Golfsport, ich bin stolz auf diese Zusammenarbeit.“

Der 24-jährige Oberpfälzer konnte in dieser Saison wichtige Meilensteine in seiner noch jungen Golfkarriere erreichen. Bei der BMW International Open in München kam er als bester Amateur auf einen hervorragenden geteilten 14. Rang. Auch bei der Open im Royal St George’s Golf Club war Schmid der beste Amateur im Feld, schlaggleich unter anderem mit den Ryder-Cup-Spielern Lee Westwood (ENG) und Bernd Wiesberger (AUT).

Direkt nach dem Gewinn der „Silver Medal“ wurde Schmid Profi. Ihm gelang das Kunststück, sich bei nur sieben Starts auf der European Tour die Spielberechtigung für die laufende Saison 2021/22 der inzwischen in DP World Tour umbenannten Serie zu erspielen. Seinen ersten Sieg auf der European Tour hatte Schmid im September nur knapp verpasst, als er bei den Dutch Open drei Schläge hinter Sieger Kristoffer Broberg (SWE) auf Rang zwei landete.

Für seine herausragenden Leistungen wurde Schmid in der vergangenen Woche der „Sir Henry Cotton Rookie of the Year Award“ der DP World Tour verliehen. Die Auszeichnung für den besten Debütanten der Saison hatte bisher nur ein anderer deutscher Golfer erhalten: Martin Kaymer im Jahr 2007, der danach unter anderem Weltranglistenerster, zweimaliger Major- und dreimaliger Ryder-Cup-Sieger wurde.

Quelle: PM BMW Golfsport, München
Fotos: BMW Golfsport/Getty Images