GC München-Riedhof wird Mitglied bei The Leading Golf Clubs of Germany

Starker Zuwachs für The Leading Golf Clubs of Germany: Der Golfclub München-Riedhof wird ab Januar 2023 Mitglied der Qualitätsgemeinschaft deutscher Top-Anlagen, die derzeit 36 Clubs umfasst. „Nachdem die Neuausrichtung der Leading Golf Clubs in den vergangenen Monaten spürbar war und jetzt auch das Thema Nachhaltigkeit stark im Fokus steht, sehen wir hier für den GC München-Riedhof ein passendes Umfeld“, erklärt Kariem Baraka, Geschäftsführer der Anlage aus dem Münchener Süden. „Wir erwarten uns außerdem viel Input aus dem Best-Practice-Bereich. Nachdem die Leading Golf-Clubs nicht wirklich zueinander in Konkurrenz stehen, ist hier ein offener Austausch möglich, von dem wir alle profitieren können, um am Ende noch besser zu werden.“

Für The Leading Golf Clubs of Germany ist der Beitritt des GC München-Riedhof ein echter Gewinn. „Am Riedhof war von der Gründung des Clubs an das Thema Exzellenz immer ein Grundpfeiler der Ausrichtung. Diesen Anspruch verfolgen wir als Leading-Gemeinschaft ebenfalls“, freut sich Präsident Bernhard May über den Zuwachs. „Dabei geht es uns auf der einen Seite um hohe Qualität in den Bereichen Platz, Clubhaus, Gastro und Service zum anderen aber auch darum, gemeinsam etwas Positives zu bewegen und Dynamik in die Diskussion um Standards auf Golfanlagen zu bringen.“



Stillstand ist Rückschritt – unter diesem Motto stand in den vergangenen Jahren die Arbeit der Verantwortlichen beim GC München-Riedhof. Die Kombination aus Innovation und gleichzeitiger Beibehaltung anerkannter Werte eines Clubs hat dabei die Attraktivität der Anlage in der Nähe von Wolfratshausen in Oberbayern noch einmal deutlich erhöht. „Unser Platz ist natürlich das Herzstück. Top-Pflegezustand ist für uns wichtig. Aber selbst hier sehen wir noch Luft nach oben. 2023 wollen wir mit einem Wechsel in der Leitung des Greenkeepings einen weiteren Schritt nach vorne machen,“ resümiert Baraka. Die Renovation der Übungsanlagen, aber auch die Neuaufstellung der Gastronomie und die stärkere Belebung des Turnierkalenders haben auf der traditionell angenehm ruhigen Anlage zu einer deutlichen Modernisierung geführt.

Wie stark Top-Qualität und nachhaltiges Management miteinander verbunden sind, beweist die Anlage im Großraum München seit Jahrzehnten. Hier fand bereits im Oktober 2012 die erste deutschlandweite Tagung zum Thema „Golf&Natur“ statt. Seitdem hat sich der GC München Riedhof konsequent der Thematik verschrieben und ist unter anderem mehrfach im Programm „Golf&Natur“ rezertifiziert. „Für mich ist der Aspekt der Golf und Natur-Zertifizierung als Teil des Leading-Programms sehr wichtig, weil damit kontinuierliches Qualitätsmanagement betrieben wird“, schließt Baraka.

Für die Vorstandschaft von The Leading Golf Clubs of Germany zeigt die positive Entwicklung der Mitgliedschaft, dass die Qualitätsgemeinschaft auch im 23. Jahr ihres Bestehens über hohe Attraktivität verfügt. „Die positive Rückmeldung von Top-Clubs wie dem GC München-Riedhof untermauert, dass wir mit der Betonung starker Themen wie Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Best-Practice-Austausch attraktiv sind“, resümiert Bernhard May. Sie sollen auch die zukünftige Arbeit der Gemeinschaft bestimmen.

Quelle: PM Matchpoint PR, Andreas Dorsch, München
Fotos: GC M-R