Weltklassegolfer Abraham Ancer genießt die Beschleunigung

Stuttgart/Hamburg. Abraham Ancer schaute noch einmal aus dem Fenster, sagte let’s go“ – und fuhr hinweg. Sein Ziel: die Autobahn. „Es wäre so cool, wenn wir die auch bei uns in den USA und Mexiko hätten“, hatte der mexikanische Golfer vor der Abfahrt noch gesagt. Nun bekam er erstmals die Möglichkeit. Ancer, die Nummer 17 der Welt, ist der erfolgreichste männliche Golfer in der Geschichte seines Landes und ein großer Porsche-Fan. „Ich liebe, was sie machen. Und da war es für mich klar, dass ich nach Deutschland komme, um das Land kennenzulernen und natürlich auch, um Porsche auf der Autobahn fahren zu können.

Das konnte er an diesem Freitag, einen Tag vor dem Beginn der Porsche European Open auf der Anlage der Green Eagle Golf Courses. Von dort ging es mit einem Porsche Taycan Turbo S in Richtung Hamburg und zurück. „Dieses Auto ist echt unglaublich, ein Biest. Die Beschleunigung ist unvergleichlich. Da hat so viel Spaß gemacht.“

Auf dem Beifahrersitz nahm er seinen Caddie Dale Vallely mit. Auch in den USA sind beide zwischen Turnieren immer wieder gemeinsam im Auto unterwegs. „Aber nie so schnell“, sagte Vallely. „Es ist gut, dass Abraham so ein guter Fahrer ist. So war es wirklich beschleunigend – und gleichzeitig immer sicher.“

Das Können am Lenkrad hat sich Ancer auf einer Rennstrecke nicht weit von seinem Zuhause in Texas erarbeitet. „Da bin gerne hin mit meinem 718 Cayman GT4. Und bald werde ich auch einen 992 GT3 haben – darauf freue ich mich wirklich sehr“, so Ancer.

Davor wird er noch versuchen, seinen ersten Start in Kontinentaleuropa erfolgreich zu gestalten. „Der Porsche Nord Course ist eine große Herausforderung. Ich bin gespannt“, sagt er. „Aber ich bin gut drauf.“ Das hat er auf seiner Fahrt im Taycan Turbo S bewiesen.

Porsche im Golfsport
Seit 2015 ist Porsche Titelsponsor der Porsche European Open der zur European Tour zählenden und engagiert sich seit 2019 mit Automobil-Partnerschaften bei Turnieren auf der Asian und European Tour erfolgreich im Profigolfsport. Im vergangenen Jahr unterstützte Porsche darüber hinaus den UK Swing mit der Initiative „Golf for Good“ der European Tour. Zudem richtet der Sportwagenhersteller seit mehr als drei Jahrzehnten den Porsche Golf Cup aus. Die Turnierserie zählt zu den erfolgreichsten Kundenevents des Unternehmens. 1988 erstmals in Deutschland ausgetragen, hat sich der Porsche Golf Cup zu einer internationalen Veranstaltung entwickelt, an der zuletzt mehr als 17.000 Porsche-Kunden in 261 weltweit ausgespielten Qualifikationsturnieren teilgenommen haben. Großen Erfolg feiert der Porsche Golf Circle, eine internationale und App-basierte Community für golfbegeisterte Porsche-Kunden, die 2017 ins Leben gerufen wurde.

Quelle: PM Porsche Event- und Sport­kommunikation
Fotos: PEO/Porsche AG