Rickie Fowler holt mit Waste Management Phoenix Open sechsten Karrieretitel

Herzogenaurach, Deutschland (4. Februar 2019) – Kurz vor dem legendären Super Bowl Finale der US-amerikanischen National Football League am Sonntag, mangelte es der Finalrunde der Waste Management Phoenix Open nicht minder an Dramatik. COBRA PUMA GOLF-Athlet Rickie Fowler verteidigte seine 54-Loch Führung im TPC Scottsdale und musste auf seinem Weg zum Sieg bei ungewöhnlich regnerischen Wetterbedingungen auf dem 11. Loch ein Triple-Bogey hinnehmen, nachdem sein gedropter Ball ohne Einwirkung von außen ins Wasser rollte. Fowler blieb unbeeindruckt von dem Rückschlag und erzielte mit einer 74er Runde, drei Schlägen über Par und zwei Schlägen Vorsprung den sechsten Siege seiner Karriere. In seiner Tasche war nicht nur der neue KING F9 Speedback Driver, sondern auch ein KING F9 Speedback Eisen 4 sowie seine Forged CB/MB Eisen. Wie gewohnt präsentierte sich Rickie in seinem charakteristischen orangen PUMA Golf Sonntagsoutfit.

SCOTTSDALE, ARIZONA – FEBRUARY 03: Rickie Fowler plays his shot from the first tee during the final round of the Waste Management Phoenix Open at TPC Scottsdale on February 03, 2019 in Scottsdale, Arizona. (Photo by Christian Petersen/Getty Images)

Rickie Fowler war in Topform, was die Statistiken belegen: Nr. 1 bei der Anzahl der gespielten Birdies, Nr. 1 bei ‚Strokes Gained Total’ und ‚Putting’ sowie geteilter sechster Rang bei ‚Drive Genauigkeit’ und ‚Scrambling´. Sein COBRA Golf Equipment befeuerte sein ausgezeichnetes Spiel. In der Tasche auch der KING F9 Speedback Driver, den er erstmals bei der Shriners Hospitals for Children Open einsetzte. Der F9 Speedback Driver besticht durch die Kombination einer sehr aerodynamischen Schlägerkopfform mit einem sehr niedrigen Schwerpunkt. Die sogenannte SPEEDBACK Technologie von COBRA setzt damit neue Maßstäbe im Golfschlägerbau, da sie aufgrund der aerodynamischen Form gepaart mit der ausgefeilten Gewichtsstruktur in der Sohle die Schlägerkopfgeschwindigkeit erhöht und gleichzeitig einen extrem niedrigen, tiefen Schwerpunkt behält. Dadurch kann die Schwungenergie sehr effizient auf den Ball übertragen werden. Fowler hat diese Woche auch sein Holz 5 gegen das neue KING F9 SPEEDBACK Eisen 4 ausgetauscht, das durch die SPEEDBACK- und PWRShell-Schlagflächen-Technologien eine beeindruckende Kombination von Länge und Fehlertoleranz bietet.

COBRA Golfschläger in Fowler’s Tasche:
Driver:      KING F9 SPEEDBACK | Black & Yellow | 10.5° mit 9° setting | Graphite Design Tour AD IZ-7x shaft | 43.5in
Holz 3:       KING F8+ 3W | 14.5° | Aldila Synergy 70X | 42 Inch
Eisen:        KING Forged MB (4-P) | KBS Tour C-Taper S+ 125;
KING F9 SPEEDBACK 4i | Graphite Design ADG 4 10x
Wedges:   KING V-Grind | 52°, 56°, 60° | True Temper Dynamic Gold Tour Issue S400
Putter:      Scotty Cameron for Titleist Newport 2 GSS prototype

Fowler’s unverkennbaren Stil brachte er mit Modellen der Frühjahr/Sommer Kollektion 2019 auf den Platz, unter anderem mit dem Rotation Polo und dem Rotation ¼ Zip in der neuen Farbe Irish Green, sowie speziell für die „grünste Show auf Grass“ designte P- und Patch-Caps.

Fotos: COBRA PUMA Golf/Getty Images