Abu Dhabi Championship: Lowry mit Platzrekord, Kaymer in Top10

Auftakt 2019 auf der European Tour mit einem echten Kracher: Das Abu Dhabi HSBC Championship presented by EGA ist gleich ein Rolex Series Event, das mit 7 Mio. US Dollar dotiert ist und jede Menge Topstars angezogen hat. So sind neben vielen Spitzenspielern der European Tour auch die beiden in der Weltrangliste weit oben platzierten Major-Champions Brooks Koepka und Dustin Johnson (beide USA) mit von der Partie im Abu Dhabi GC in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Der Ire Shane Lowry stellte dabei in Runde 1 den von Henrik Stenson (Swe) 2006 etablierten Kursrekord von 62 Schlägen (-10) ein. Lowry gelangen zehn Birdies und acht Pars an diesem Mittwoch in Abu Dhabi. Da kam dann im Verlauf der Runde keiner mehr ran und so führt er mit drei Zählern vor einem Quartett auf Rang 2 mit -7. In dieser Gruppe befinden sich die beiden Südafrikaner Louis Oosthuizen und Richard Sterne, ebenso wie Mike Lorenzo-Vera (Fra) und Pablo Larrazabal (Esp). Brooks Koepka (USA) teilt Rang 11 nach einer 67 (-5). Dustin Johnson kartete eine 69 (-3) und ist auf T22.

364328_M17
364330_M17
364344_M17
BMW International Open – Day Three

Auch für die Deutschen lief es am ersten Tag zum Teil sogar sehr gut. So scorte der dreifache Sieger des Events, Martin Kaymer, eine feine 66 (-6) zur Eröffnung und ist damit auf dem geteilten 6. Rang. Der Mettmanner blieb bogeyfrei, verpasste aber auf den Backnine zahlreiche sehr gute Birdiemöglichkeiten, die es ihm erlaubt hätten seinen an sich sehr guten Score noch deutlich zu verbessern. Max Kieffer und Dominic Foos erzielten jeweils 68 Schläge. Mit -4 sind sie unter den Top15 (T14). Nur Marcel Siem blieb einmal mehr über Par: Der Ratinger schrieb sich eine 73 auf die Scorekarte (+1) und ist damit bereits jenseits der Cutmarke (T96).

Foto: europeantour.com/Getty Images