Abu Dhabi Championship: Westwood vorne, Heisele in Top10

Dritter Tag, dritter Führender in Abu Dhabi: Der 24-malige, englische European Tour Sieger Lee Westwood, hat sich am Movingday beim Abu Dhabi HSBC Championship presented by EGA in den Vereinigten Arabischen Emiraten mit einer 65 (-7) an die Spitze des erlesenen Feldes gesetzt. Er führt nun mit -14 total im Abu Dhabi GC. Ihm folgen der zweifache Rolex Series Event Sieger des letzten Jahres, Bernd Wiesberger aus Wien, sowie der Italiener Francesco Laporta mit -13 auf dem Fuß. Matthew Fitzpatrick (Eng) ist alleine auf Rang 4 mit -12 insgesamt.

cil2vtthmbdyovkw2q2s
afwkkmnlenarxeyok672

Mit der besten Runde des Tages von 64 Schlägen (-8) sorgte Sebastian Heisele aus deutscher Sicht für das Highlight des Samstags. Damit katapultierte sich der 31-jährige Challenge Tour Graduate auf den geteilten 9. Platz mit -9 insgesamt. Heisele blieb bogeyfrei und ihm gelangen acht Birdies in Runde 3. Sollte er diesen Platz nach der morgigen Finalrunde halten können, wäre er automatisch für die Omega Dubai Desert Classic kommende Woche qualifiziert. Martin Kaymer stagnierte hingegen mit einer 69 (-3) auf Platz 37. Seine Frontnine sah zunächst sehr gut aus mit vier Birdies und ohne jeden Fehler. Doch auf den Backnine scorte er 1 über Par mit acht Pars und einem Bogey.

Fotos: europeantour.com/Getty Images