Antoine Rozner gewinnt Qatar Masters mit 20-Meter-Putt

Am Ende war es ein Paukenschlag des Franzosen Antoine Rozner im Eduacation City GC, der das Commercial Bank Qatar Masters 2021 in Doha, Katar zu einem für ihn guten Ende brachte. Mit einem Putt aus gut 20 Metern zum Birdie auf der 18. Bahn und seinem insgesamt 72. Loch vermied der 28-jährige Pariser ein Playoff mit drei Mitkonkurrenten. Damit hatte keiner mehr gerechnet, denn seine Annäherung auf dem abschließenden Par-4-Loch war alles andere als gut – man musste sogar eher von einem Drei-Putt ausgehen. Nach einer 67 (-4) und 8 unter Par total aber sicherte er sich Sieg No. 2 auf der European Tour binnen drei Monaten. Guido Migliozzi (Ita) mit einer tagesbesten 65 (-6), Darren Fichart (RSA) und Gaganjeet Bhullar (Ind) mussten sich mit -7 insgesamt mit der Runner-up-Position begnügen.

Max Kieffer aus Düsseldorf kartete am Ende aus deutscher Sicht nochmal eine 73 (+2) und finishte das Turnier auf einem geteilten 50. Rang (+5 total). Nach seiner erstaunlich guten 67 (-4) zum Auftakt scorte “Kiwi” nur noch Runden über Par – allerdings waren die Verhältnisse am Freitag und Samstag auch windbedingt äußerst schwer..

Fotos: europeantour.com/Getty Images