Austrian Open: Kaymer oben dran bei Canizares Führung in Wien

Ausgerechnet der sonnenverwöhnte Spanier Alejandro Canizares trotzte der Kälte und dem fiesen Wind bei der Austrian Golf Open im österreichischen Atzenbrugg (bei Wien) von allen Teilnehmern am Besten. Dem Madrilenen gelag eine fast fehlerfreie 67 (-5) im Diamond Country Club bei fast schon winterlichen Bedingungen. Gleich dahinter aber führt der ehemalige Weltranglistenerste, Martin Kaymer aus Mettmann, ein Quartett mit -4 an, in dem sich auch noch John Catlin (USA), Rikard Karlberg (Swe) und Jacques Kruiswijk (RSA) befinden. Kaymer erzielte bei seiner 68 sechs Birdies bei zwei Schlagverlusten und hatte lange Zeit das Feld mit angeführt, lag zum Teil auch bereits bei -5 für den Tag bis ein Bogey auf Bahn 6, seinem 15. Loch des Tages, ihn zurückversetzte auf dem Tableau. Aber, guter Start!

Von den weiteren Deutschen im Feld überzeugten am heutigen Donnerstag auch Bernd Ritthammer und Hurly Long. Beide teilen mit ihren 70er Runden (2) Platz 10. Das war’s dann aber schon mit den Unter-Par-Runden aus deutscher Sicht: Max Kieffer und Max Schmitt liegen mit Parrunden (72) auf T31. Sebastian Heisele und der Hubbelrather Nicolai von Dellingshausen scorten jeweils die 74 (+2) und sind damit zunächst auf T57 aber bereits cutgefährdet. Marcel Schneider notierte eine 77 (+5) für Platz 102 und Alexander Knappe ist mit einer 79 (-7) ziemlich weit hinten (T125).

Foto: europeantour.com/getty Images