BMW PGA Championship: Trio führt, Kieffer vor Kaymer

Ein Trio mit Tyrrell Hatton (Eng), Justin Harding (RSA) und Adri Arnaus (Esp) teilt die erste Führung beim Flagship-Event der European Tour, dem BMW PGA Championship, in Virginia Water, Surrey, England. Alle Drei kamen mit 66er Runden (-6) über die ersten 18 Bahnen auf dem berühmten West Course im Wentworth Golf Club, der Home Base der Tour. Ein Quartett folgt mit -5 auf Rang 4. Darunter befindet sich OPEN Champ Shane Lowry (Irl). Rang 8 mit -4 (68) teilen sich u.a. der Sieger der Scottish Open letzte Woche Aaron Rai (Eng) sowie sein Landsmann Justin Rose und auch der Osterreicher Matthias Schwab. In der weiteren Verfolgung bei dem mit satten 7 Mio. US Dollar dotierten Rolex Series Event finden sich auf T24 u.a. auch die Herren Patrick Reed (USA) und Tour Urgestein Lee Westwood (Eng).

Die beiden Deutschen im Feld blieben heute blass: Max Kieffer war dabei mit einer Even-Par-Runde (72) unterwegs (T47) und damit immerhin einen Zähler besser als sein rheinischer Kollege Martin Kaymer. Highlight von „Kiwis“ Runde war ein Eagle auf Loch 18. Der Mettmanner Kaymer startete zunächst furios auf Bahn 9. Auf seinen ersten sechs Löchern gab es drei Birdies und mit 3 unter Par lag er zu diesem Zeitpunkt weit oben auf dem Tableau. Doch es folgten vier Schlagverluste am Stück auf den Bahnen 17, 18, 1 und 2. Später kamen noch ein Bogey auf Loch 6 und ein Birdie auf der 7 hinzu. Unterm Strich war das keine glanzvolle Vorstellung und Kaymer muss, wie schon letzte Woche in North Berwick, um den Cut bangen (T69).

Fotos: europeantour.com/Getty Images