BMW PGA Wentworth: Hatton auf Pole Position, Kaymer in Top15

Der Engländer Tyrrell Hatton hat den Movingday bei der BMW PGA Championship in Virginia Water, Surrey, England optimal genutzt. Mit einer 69 (-3) in Runde 3 brachte er exakt drei Zähler zwischen sich und dem Verfolger-Duo Victor Perez (Fra) und Joachim B. Hansen (Den). Diese beiden sind bei -11 total, Hatton bei -14 insgesamt. Die beste Runde an diesem Samstag auf dem West Course im Wentworth Golf Club kam vom Spanier Pablo Larrazabal mit 66 Schlägen (-6).

Mit 10 unter Par total folgt ein Quartett mit hochkarätigen Verfolgern: OPEN Champ Shane Lowry (Irl) teilt diesen Platz mit Tommy Fleetwood und David Horsey (beide Eng) sowie dem US Tour Star und Führenden im „Race to Dubai“ Patrick Reed (USA). Fleetwood und Horsey glänzten heute mit 67er Runden (-5) bei insgesamt nicht leichten Bedingungen. Der Platz spielte sich aufgrund der Nässe extrem lang. Eddie Pepperell und Ian Poulter (beide Eng) kommen dann noch auf Rang 8 mit -9 insgesamt und haben ebenfalls noch Titelambitionen bei diesem hochdotierten Rolex Series Event. Abgeschmiert auf T10 ist dagegen der bei Halbzeit mitführende Brite Matt Fitzpatrick (Eng) nach einer bitteren 76 (+4).

Auch Martin Kaymer brachte ein positive 69 (-3) ins Clubhaus. Dabei hat es mit Bogeys auf den Bahnen 1 und 3 suboptimal angefangen für den Mettmanner. Doch fünf Birdies von da an bis zur 12 brachten ihn wieder ins Business zurück. Auf der 13 gab es nochmals einen Schlagverlust und ein weiteres Birdie kam auf Bahn 18 auf die Karte. Mit -6 total ist der zweifache Major-Champ inzwischen bis auf den geteilten 14. Platz nach oben geklettert.

Fotos: europeantour.com/Getty Images