Campillo auf der Pole Position beim Qatar Masters in Doha

Der Spanier Jorge Campillo sitzt nach dem heutigen Movingday beim Commercial Bank Qatar Masters in Doha, Katar im „Drivers Seat“ vor den finalen 18 Löchern. Mit einer 67 (-4) in Runde 3 und 14 unter Par total hält der 33-Jährige die alleinige Führung nach 54 absolvierten Löchern im Education City GC. Ihm folgen David Drysdale (Sco) und Jeff Winther (Den) mit -13 insgesamt nach Runden von 64 bzw. 65 Schlägen. Auf Platz 4 alleine kommt dann der Däne Benjamin Poke mit -12. Pablo Larrazabal aus Spanien stellte den Platzrekord mit 63 Schlägen (-8) ein, den der Schwede Alexander Björk am Vortag aufgestellt hatte. Beide sind mit -11 total gemeinsam auf Rang 5.

wymfzpauhwb0bhn8noas
luygggzlvzh4tdrpxq5s

Sebastian Heisele ist nun bester Deutscher mit -4 insgesamt auf T39. Er erzielte eine 69 (-2) und hofft auf ein gutes Finish morgen, das ihn weiter nach oben spült. Max Kieffer stagnierte dagegen mit seiner zweiten Parrunde (71) in Folge auf dem geteilten 57. Rang. Martin Kaymer und Marcel Siem hatten den Cut verpasst.

Fotos: europeantour.com/Getty Images