DeChambeau alleine an der Spitze bei Dubai Desert Classic

Movingday bei der Omega Dubai Desert Classic in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Der US-Amerikaner Bryson DeChambeau hat sich mit einer 68 (-4) in Runde 3 die alleinige Führung auf dem Majilis Course im Emirates GC verschafft. Nach zwei 66er Runden zuvor ist er nun bei 16 unter Par total und will morgen seines erstes Event auf der European Tour gewinnen. Titelverteidiger Haotong Li aus China will genau dies verhindern. Er ist Zweiter mit nur einem Zähler Rückstand. Er könnte nach Stephen Gallacher (Sco) 2013/2014 der erst zweite Akteur werden, der die Desert Classic erfolgreich verteidigt. Li notierte heute, wie schon an den beiden zuvor, eine 67 (-5). Rang 3 teilen Altmeister Ernie Els (RSA) und Jungstar Matt Wallace (Eng) mit -13. Die beste Runde des Tages kam von Andrew „Beef“ Johnston (Eng) mit 65 Schlägen (-7).

Martin Kaymer konnte sich in Runde 3 nicht verbessern. Eine Parrunde (72) mit drei Birdies und drei Schlagverlusten verhinderte einen Move in die richtige Richtung. Im Gegenteil: Der Mettmanner verlor gegenüber dem Vortag neun Positionen auf dem Tableau und ist jetzt „nur“ noch auf T38. Max Kieffer war am Cut gescheitert.

Foto: europeantour.com/Getty Images