DeChambeau und Herbert teilen Führung bei Dubai Desert Classic

Halbzeit bei der Omega Dubai Desert Classic in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Nach 36 absolvierten Löchern teilen sich der US-Amerikaner Bryson DeChambeau und der Australier Lucas Herbert die Führung bei 12 unter Par insgesamt. Dabei gelang dem Aussie auf dem Majilis Course im Emirates GC die beste Runde des Tages mit 63 Schlägen (-9). DeChambeau scorte eine zweite 66 (-6) in Folge. Rang 3 teilt sich ebenfalls ein Duo: Der dreifache Sieger des Events Ernie Els (RSA) und Alvaro Quiros (Esp) folgen den Führenden unmittelbar auf dem Fuß mit -11 total. Der 49-jährige Els schoss dabei die 65 (-7), Quiros gar eine 64 (-8). Titelverteidiger Haotong Li (Chn) ist in einer fünfköpfigen Gruppe mit -10 total auf T5 wiederum knapp dahinter.

364942_M17
364951_M17

Martin Kaymer konnte in Runde 2 eine erfreuliche 67 (-5) mit sieben Birdies posten. Damit schaffte er den Cut und ist nach seiner 71 gestern auf dem geteilten 29. Rang bei -6 insgesamt. Max Kieffer schied dagegen trotz einer ansehnlichen 68 (-4) aus. Der Düsseldorfer verpasste leider den Cut (T74/-2 total), der bei -3 kam, um einen einzigen Zähler. Seine Hypothek mit 74 Schlägen aus Runde 1 wog am Ende dann doch zu schwer.

Foto: europeantour.com/Getty Images