DP World Championship: Kaymer und McIlroy vergeben Führung auf Loch 18

Rory McIlroy lag nach 35 gespielten Löchern bei der DP World Tour Championship in Dubai, Vereinigte Arabische Emirate mit 11 unter Par total alleine vorne. Ein Doppelbogey auf Bahn 18 auf dem Earth Course in den Jumeirah Golf Estates brachte dem Nordiren dann allerdings „nur“ den geteilten 4. Rang bei -9 total nach Tag 2. Wer hätte das gedacht?! Ähnlich ging es wenige Flights zuvor Martin Kaymer: Zu diesem Zeitpunkt lag der 36-jährige, zweifache Major-Sieger bei -9 total, 5 unter Par für den Tag und die Spitze war bei -10. Dann folgte, statt eines gut möglichen Birdies und die geteilte Führung, ein Bogey wie aus dem Nichts. Auch der Mettmanner hatte seinen dritten Schlag auf dem Par-5-Schlußloch, wie McIlroy, links ins Wasserhindernis geschlagen. So musste er sich mit -8 total und dem geteilten 6. Rang zufrieden geben. Alles noch drin, aber ärgerlich war es schon.

Nutznießer dieser Fehler war ein Trio mit Shane Lowry, (Irl), Sam Horsfield (Eng) sowie John Catlin (USA). Sie alle liegen bei Halbzeit des European Tour Finales bei -10 insgesamt. Dabei scorten Lowry und Catlin mit 65 Schlägen (-7) die tagesbesten Runden. THE OPEN Champion und der wahrscheinliche Gewinner des „Race to Dubai“, Collin Morikawa (USA), teilt derweil Rang 6 mit Martin Kaymer, ebenfalls nach zwei 68er Runden.

Max Kieffer notierte eine zweite 70 (-2) in Folge, erneut mit vier Birdies sowie zwei Schlagverlusten und hält damit exakt den geteilten 20. Rang vom Vortag. Bernd Wiesberger aus Wien blieb dagegen leider Letzter nach einer weiteren 76 (+4) mit +8 total. Einen Cut gibt es in dieser letzten Turnierwoche der Saison 2020/2021 nicht.

Fotos: europeantour.com/Getty Images