Dutch Open: Broberg mit Platzrekord oben, drei Deutsche in Top12

Kristoffer Broberg war der Mann des Tages im niederländischen Cromvoirt. Dem 35-jährigen Schweden gelang im Bernardus Golf bei der Dutch Open ein neuer Platzrekord mit 64 Schlägen (-8).  Dabei war sein Putter heute gühend heiß, wie er im Anschluß an die Runde zur Presse sagte. Denn neun Birdies auf diesem anspruchsvollen Course sind wahrlich eine Ansage. Broberg führt mit -12 total. Lediglich einen Schlag dahinter Belgiens Thomas Detry sowie der junge Däne Marcus Helligkilde. Beide schossen an diesem Freitag eine 66 (-6). In der weiteren Verfolgung aber schon der beste Deutsche mit dem Düsseldorfer Max Kieffer: Mit einer 68 (-4) in Runde 2 brachte der Hubbelrather seinen Gesamtscore auf -10. Platz 4 teilt er mit dem Erstrundenführenden Iren Niall Kearney.

Und auch zwei weitere Deutsche machten jede Menge Freude: Matthias Schmid mit einer 69 (-3) und Marcel Siem mit einer 68 (-4) teilen Rang 12 (bei -7 insgesamt) mit anderen. Nicolai von Dellingshausen folgt auf T52 mit -3 total und auch Max Schmitt schaffte noch den Cut bei -2 total. Er traf exakt die Line. Für Freddy Schott (-1 total) und Alexander Knappe (+1 total) reichte es dagegen aus deutscher Persepktive leider nicht für das Wochenende.

Fotos: europeantour.com/Getty Images