Dutch Open: Broberg pulverisiert Bernardus Golf, Schmid auf T3

Kristoffer Broberg verbesserte heute seinen gestern erst etablierten Platzrekord (64/-8) im Bernardus Golf bei der Dutch Open 2021 um satte drei Zähler und führt quasi uneinholbar vor der Schlußrunde im niederländischen Cromvoirt (bei ’s-Hertogenbosch) mit -23 total. Der 35-jährige Schwede schoss am Movingday eine sagenhafte 61 (-11), blieb dabei nicht mal bogeyfrei und kartete neben einem Eagle auch zehn (!) Birdies bei einem Schlagverlust. Damit nimmt er auf die morgige Finalrunde acht Schläge Vorsprung mit. Da müsste ein rabenschwarzer Tag her, um das noch zu verlieren.

Der 22-jährige Däne Marcus Helligkilde folgt mit -15 insgesamt alleine auf Rang 2. Dann kommt ein Verfolgertrio bei -14 total: In diesem ist aus deutscher Sicht vor allem Matti Schmid zu finden. Der 23-jährige ohne Tourstatus zeigte heute seine ganze Klasse mit einer bogeyfreien 65 (-7). Dem Mann aus Herzogenaurach gelangen fünf Birdies und ein Eagle auf Bahn 12. Schade, dass Broberg soweit davongezogen ist. Das hätte sonst interessant werden können und ggf. Schmids erster Sieg auf der European Tour. Mit ihm teilen der Engländer Richard Mansell und Spaniens Alejandro Canizares Platz 3. Schmid geht morgen mit Broberg und Hellingkilde im letzten Flight auf die Schlußrunde!

Max Kieffer büßte leider leicht an Boden ein mit seiner Parrunde (72). Für den Rheinländer ging es von T4 runter auf T10 bei -10 total. Dennoch, auch für den Hubbelrather ist noch ein sehr gutes Abschneiden bei diesem Event drin. Marcel Siem ist mit einer 71 (-1) heute auf dem geteilten 21. Rang (bei -8 total). Nicolai von Dellingshausen folgt auf T25 mit -6 total nach einer 69 (-3) in Runde 3. Und auch Max Schmitt blieb unter Par mit 70 Schlägen (-2) und -4 insgesamt auf T50. Freddy Schott und Alexander Knappe scheiterten gestern leider am Cut.

Fotos: europeantour.com/Getty Images