English Championship: Sullivan führt in Hanbury Manor

Der Engländer Andy Sullivan hat sich am zweiten Tag der English Championship  im Hanbury Manor Marriott Hotel & CC mit der Runde des Tages, einer 62 (-9) die alleinige Führung bei Halbzeit des European Tour Events im Rahmen des UK Swings 2020 verschafft. „Sully“ erzielte dabei satte zehn Birdies bei einem Schlagverlust in Ware, Hertfordshire ca. 45 Autominuten von London entfernt. Mit 14 unter Par total nimmt er jedoch lediglich einen Zähler Vorsprung mit ins Wochenende auf die direkten Verfolger Laurie Canter (Eng) und Dean Burmester (RSA). Auf Rang 4 mit -11 total folgen gleich neun Akteure, darunter ist auch der Brite und Publikumsliebling Andrew „Beef“ Johnston (Eng).

Fünf Deutsche waren auch am Start in GB: Allerdings erreichten lediglich Bernd Ritthammer und Marcel Schneider die beiden Finalrunden. Der Nürnberger Ritthammer konnte sich heute mit einer 65 (-6) bis auf den geteilten 23. Rang (-8 total) nach vorne arbeiten. Schneider ließ seiner 67 vom ersten Tag heute eine 70 (-1) folgen und erwischte mit -5 exakt die Cutlinie (T60). Max Schmitt scheiterte um einen einzigen Zähler an derselben. Auch Max Kieffer konnte trotz Runden von 70 und 69 (-3 total) das Ruder nicht mehr rumreißen. Der Hubbelrather Nicolai von Dellingshausen vergeigte mit +10 (77/75) insgesamt auf der ganzen Linie.

Fotos: Getty Images