English Championship: Sullivan mit viertem European Tour Sieg

Der Engländer Andy Sullivan hat auf heimischem Boden das Englisch Championship im Hanbury Manor Marriott Hotel & CC in Hertfordshire gewonnen. Es war eine absolut überzeugende Vorstellung, die „Sully“ hier die gesamte Woche über abgeliefert hat. Nach Runde 2 am Freitag übernahm er mit einer turnierbesten 62 (-9) die Führung und gab diese über das Wochenende mit Runden von 64 und 65 nicht mehr ab. Mit 27 unter Par total war er am Ende sieben Zähler besser als der Zweitplatzierte Spanier Adrian Otaegui mit -20 insgesamt. Der junge Däne Rasmus Hojgaard belegte schließlich den alleinigen 3. Platz mit -19 total.

Aus deutscher Sicht schafften Bernd Ritthammer und Marcel Schneider immerhin den Cut. Schneider hatte am Ende gegenüber seinem Landsmann die Nase vorne nach einer heutigen 69 (-2). Mit -9 total kam er auf den geteilten 53. Platz. Ritthammer dagegen, der in den ersten beiden Runden noch zu überzeugen wusste (69 und 65/-8 total), hatte ein rabenschwarzes Wochenende mit Runden von 77 und 74. Am Ende lag er +1 total und „nur“ noch auf dem geteilten 71. Platz. Schade!

Fotos: Getty Images