Heimsieg für Aussie Min Woo Lee bei ISPS Handa Vic Open

Erster Titel auf der European Tour für den 21-jährigen Australier Min Woo Lee bei der ISPS Handa Vic Open im australischen Geelong, Victoria. Eine finale 68 (-4) im 13th Beach GC brachte am Ende den Winning-Score von 19 unter Par und den Triumph in der Heimat. Lees Schwester Minjee hat das Turnier bereits zweimal für sich entscheiden können – also eine Art „Family-Affair“ dieses co-sanctioned Event (mit der LPGA) in „Down Under“. Lee kassierte einen Preisgeldscheck über knapp 163.000 Euro und hat sich für zwei Jahre die Tourkarte gesichert.

u3b1ogorxvcrx4ifn6nd
b3nc0tcjc4nuq9lz0qlu

Platz 2 ging an den Neuseeländer Ryan Fox, der sich mit der besten Schlussrunde von 64 Schlägen (-8) die alleinige Runner-up-Position sicherte bei -17 total. Bester Europäer wurde der Franzose Robin Sciot-Siegrist auf dem geteilten 3. Rang bei -14 insgesamt. Deutsche Akteure waren in dieser Woche nicht am Start.

Fotos: europeantour.com/Getty Images