Heisele und Kaymer in Top5 bei McGowan-Sieg in Italien

Der 38-jährige Brite Ross McGowan (Eng) gewinnt mit einem Zähler vor seinem Landsmann Laurie Canter sowie Nicolas Colsaerts (Bel) die Italian Open 2020 im Chervo Golf Club in San Vigilio di Pozzolengo, Brescia. Dafür genügte ihm nach elfjähriger Abwesenheit von der Siegerliste eine schmale 71 (-1) in der Finalrunde. Es war spannend bis zum letzten Loch, doch das Spiel-Niveau, insbesondere der Topplatzierten, war äußerst bescheiden an diesem Sonntag.

Sebastian Heisele folgt mit -18 total, nach einer 69 (-3) in Runde 4, auf dem alleinigen 4. Platz. Das ist ein schöner Erfolg für den 32-jährigen 1,99-Meter-Hünen und eine gutes Preisgeld. Martin Kaymer teilt mit vier weiteren Akteuren Platz 5 bei -17 total. Der Mettmanner vergab zahlreiche gute Chancen, das Turnier für sich zu entscheiden. Seine zweite 68 (-4) am Wochenende war leider nicht genug, um ganz vorne ranzukommen. Hierzu wäre eine 65 nötig gewesen – und die war absolut drin, aber Putt um Putt strich haarscharf am Loch vorbei. Hurly Long kam, wie Kollege Kaymer, mit einer weiteren 68 (-4) am Ende auf den geteilten 16. Rang. Auch Marcel Schneider blieb mit 70 Schlägen (-2) nochmals unter Par. Für ihn wurde es ein geteilter 39. Platz. Und Nicolai von Dellingshausen kam auf T55 ins Ziel nach einer soliden 69 (-3).

Fotos: europeantour.com/Getty Images