Higgo auf der Pole Position auf Gran Canaria

Der südafrikanische Youngster Garrick Higgo hat mit einer 63er Runde (-7) am Movingday das Kommando bei der Gran Canaria Lopesan Open im Meloneras Golf auf Gran Canaria übernommen. Mit nun -18 total wird der 21-Jährige von der Pole Position auf die finalen 18 Löcher starten am morgigen Sonnatg. Gefolgt wird er vom Schotten Connor Syme, dem Franzosen Matthieu Pavon sowie dem Österreicher Matthias Schwab. Syme gelang aus diesem Trio mit 62 Schlägen (-8) die beste Runde. Der bei Halbzeit des Events führende Däne Thorbjorn Olesen fiel mit einer Parrunde (70) auf den geteilten 7. Platz zurück. Dort befindet sich aus deutscher Perspektive auch Max Kieffer nach einer heutigen 68 (-2). Mit -14 total darf sich auch diese Gruppe noch Siegchancen ausmalen.

Die drei anderen deutschen Starter scorten heute allesamt besser als der deutsche Leader Kieffer. So schoss Marcel Schneider eine wochenbeste 65 (-5) und verbesserte sich damit auf den geteilten 25. Rang bei -11 insgesamt. Max Schmitt und Sebastian Heisele notierten ihrerseits im Duett die 66 (-4) und sind nun mit anderen auf T42 zu finden.

Foto: europeantour.com/getty Images