Hill führt mit Platzrekord bei Hero Open in St. Andrews

Der Schotte Calum Hill hat sich die Führung nach Tag 1 bei der Hero Open im Fairmont St. Andrews geschnappt. Hill notierte eine 63 (-9) auf dem Sam Torrance Course in Fife (neuer Platzrekord!) und führt das Leaderboard mit einem Zähler vor dem Engländer Jonathan Caldwell an. Sein Landsmann Ross Fisher sowie der Franzose Robin Sciot-Siegrist und Chase Hanna (USA) kommen in der weiteren Verfolgung bei -7 nach Runden mit 65 Schlägen.

Beester Deutscher ist der Hubbelrather Nicolai von Dellingshausen mit einer feinen 66 (-6) und das trotz zweier Schlagverluste auf den Bahnen 2 und 9. Aber satte acht Birdies brachten den Düsseldorfer auf den geteilten 6. Rang. Auch Marcel Siem blieb heute unter Par. Der Challenge Tour Spieler scorte eine 70 (-2), ist auf T35 zu finden und hat damit eine gute Ausgangsbasis geschaffen für den Cut. Bernd Ritthammer kam mit einer Parrunde (72) ins Clubhaus. Dann wirds schon schwer bis unmöglich mit dem Cut bei Max Schmitt (77/+5) und Matthias Schmid mit einer 80 (+8). Gerade die 80 für Matti Schmid kommt ebenso überaschend wie bitter, hatte der Pro Novize doch bei den Auftritten zuvor so gut abgeschnitten. Aber wahrscheinlich ist das ganz normal, nach der vierten Woche in Folge im Dauereinsatz für jemand, der das noch nicht so gewohnt ist, das Tourleben usw.. Der 80 lag auch eine 9 auf dem Par-5 des 6. Loch zugrunde. Aber zwei Birdies sind definitiv zu wenig und zusätzlich sechs Bogeys einfach zu viel. Sieht nach einem freien Wochenende aus beim 23-jährigen aus Maxhütte.

Fotos: europeantour.com/Getty Images