Irish Open: Herbert vor Start-Ziel-Sieg in Mount Juliet?

Lucas Herbert (Aus) hat auch den Movingday bei der Dubai Duty Free Irish Open im Mount Juliet Estate in Thomastown, Irland als Führender überstanden und steht vor einem möglichen Start-Ziel-Sieg in dieser Woche. In Runde 3 scorte er eine 70 (-2) bei tückischeren Windbedingungen als an den Tagen zuvor. Vor allem die Backnine machte den Spielern an diesem Samstag deutlich zu schaffen. Johannes Veerman (USA) ist alleine Zweiter mit nur einem Zähler Rückstand (-14 total) auf Herbert, nach einer 67 (-5). Dann folgt auf Rang 3 bei -12 total der Südafrikaner Justin Harding: Ihm gelang mit 65 Schlägen (-7) die Runde des Tages.

Martin Kaymer und Max Kieffer, die beiden Rheinländer, halten sich derweil im erweiterten Mittelfeld auf. Kaymer verlor endgültig den Anschluss nach oben mit einer schwachen 73 (+1). Mit „nur“ noch 6 unter Par insgesamt ist er auf T31 zu finden. Damit kommt er für den Titel auf keinen Fall mehr in Betracht. Auch bei „Kiwi“ lief es nicht: Der Düsseldorfer unterschrieb am Ende des Tages eine 74 (+2) und es ging runter auf den 48. Platz.

Fotos: europeantour.com/Getty Images