Italian Open: Canter und McGowan auf Pole Position, Heisele in Top5

Laurie Canter (Eng) hat Besuch bekommen an der Spitze bei der Italian Open im Chervo Golf Club in San Vigilio di Pozzolengo, Brescia: Seine 69 (-3) am Movingday machte die Tür auf für seinen Landsmann Ross McGowan, dem eine 67 (-5) gelang. Beide führen nun mit -19 zusammen das Feld auf die letzten 18 Löcher. Dean Burmester (RSA) folgt mit -16 total schon mit einem gehörigen Abstand alleine auf Rang 3. Vierte mit -15 sind Sebastian Heisele aus Deutschland sowie Nicolas Colsaerts aus Belgien. Auch sie gehen noch mit Siegambitionen in den Finaltag in „Bella Italia“.

Martin Kaymer teilt nach einer guten 68 (-4) Platz 8 bei -13 total. Ob das noch zum Sieg reichen kann scheint eher fraglich. Da müsste er schon so tief gehen, wie Canter in Runde 1. Hurly Long scorte, wie Kollege Kaymer, die 68 (-4) und es ging hoch für den Heidelberger auf T26. Auch Marcel Schneider kam mit einer 68 in Runde 3 ins Clubhaus. Mit -9 total beleget er zur Zeit Rang 33. Nicolai von Dellingshausen erwischte dagegen einen Tag, an dem es für ihn in die falsche Richtung ging. Nach einer 75 (+3) fiel der Hubbelrather regelrecht runter auf T62.

Fotos: europeantour.com/Getty Images