Jamieson on Top bei KLM Open, Kaymer im Pech in Holland

Schottlands Scott Jamieson hat sich spät am Abend noch die Halbzeitführung geholt bei der KLM Open in Amsterdam, Niederlande. Seine tagesbeste 65 (-7) im The International brachte ihn auf -11 total nach 36 Löchern und damit zwei Zähler in Führung vor einem Quartett bei -9. In diesem befinden sich neben dem Ex-Masters-Champ Sergio Garcia (Esp) auch die drei Engländer James Morrison, Callum Shinkwin sowie Matthew Southgate.

kieffer_max_belknock18
kaymer_martin_bmw19_1

Max Kieffer war am Ende des Tages bedauerlicherweise der einzige der sechs gestarteten Deutschen, der den Cut machen konnte. Mit einer 68 (-4) sprang der Düsseldorfer sogar auf den geteilten 8. Platz bei -7 insgesamt. Viel Pech hatte dagegen der zweifache Major Champion Martin Kaymer: Trotz einer bogeyfreien 66 (-6) musste der Mettmanner schon nach zwei Runden die Segel streichen, verpasste mit -1 total den Cut genau um einem Schlag. Das ist bitter! Aber auch der Zweitplatzierte in der letzten Turnierwoche, Bernd Ritthammer, hat das Wochenende frei. Das hat sich also nicht gelohnt den Weg von Hamburg nach Amsterdam anzutreten für den Nürnberger. Runden von 73 und 71 (Even-Par) waren leider zu wenig. Dies galt auch für die Marcel Siem (71/74/+1 total), Max Schmitt (76/69/+1 total) sowie Julian Kunzenbacher (79/75/+10 total).

Fotos: europeantour.com/Getty Images