Kaymer mit Top10-Start in Dubai, Sterne führt

Martin Kaymer hat sich mit einem tollem Birdie-Finish, wo ihm fünf Birdies auf den letzten sechs Bahnen gelangen, einen Top10-Start bei der Omega Dubai Desert Classic in den VAE gesichert. Seine 68 (-4) zum Auftakt lassen den Mettmanner Platz 9 teilen. Dabei sah es nach zwölf absolvierten Bahnen noch alles andere als nach einem solchen Abschneiden aus: Der 36-jährige Rheinländer hatte bis dahin zwei Birdies, ein Bogey sowie ein Doublebogey auf Bahn 11 fabriziert, lag also bei +1 für den Tag. Dann ging es los auf der 13 mit Birdie, Par auf der 14 und weitere vier Birdies am Stück bis zur 18. Das war stark und wird ihm, insbesondere nach dem verpassten Cut letzte Woche in Abu Dhabi, sicher gut tun. Auch Sebastian Heisele blieb unter Par: Seine 71 (-1) war gut genug für T37. Nur Max Kieffer blieb aus deutscher Sicht deutlich hinter seinen Möglichkeiten. Eine 76 (+4) als Hypothek macht es schwer für den Düsseldorfer den Cut zu machen morgen.

Die beste Runde des ersten Tages im Emirates GC schoss der Südafrikaner Richard Sterne mit 64 Schlägen (-8). Ihm gelangen satte neun Birdies. Kurt Kitayama (USA) ist mit einem Zähler zurück alleine auf Rang 2. Dann kommen Sergio Garcia (Esp), als bester Europäer, sowie Justin Harding (RSA) mit -6 auf Platz 3.

Fotos: europeantour.com/Getty Images