Kaymer und Wiesberger starten beim British Masters in The Belfry

Der ehemalige Weltranglistererste Martin Kaymer und der zweifache Rolex-Series-Sieger Bernd Wiesberger starten in der kommenden Woche vom 12. bis 15. Mai beim Betfred British Masters hosted by Danny Willett. Gespielt wird das Event auf dem traditionsreichen Brabazon Course in The Belfry. Dort, auf dem legandären Ryder Cup Platz, wollen sowohl der Deutsche als auch der Österreicher ihren RyderCup Ambitionen einen frischen Anstrich verleihen und in das Rennen um die Punkte für das Team von Captain Padraig Harrington einsteigen. Bis zum Beginn des diesjährigen Ryder Cups in Whistling Straits (USA) sind es nur noch fünf Monate. Da heißt es für beide gut abschneiden und möglichst viele Punkte einsammeln.

Kaymer, der 2010 das US PGA Championship und 2014 die U.S. Open gewann, verpasste erst kürzlich bei der Austrian Open nur knapp seinen ersten Titel seit sieben Jahren. Die Form stimmt also aktuell und seine Hoffnung ist, wie bei den deutschen Fans, nicht gering, dass da was gehen könnte in der Woche auf der Britischen Insel.

Kaymer:Ich bin wirklich voller Erwartung, mal wieder die Chance zu haben The Belfry zu spielen. Das ist ein Austragungsort, der für die European Tour und den Ryder Cup eine hohe Bedeutung besitzt. Es ist einfach ein toller Platz um Golf zu spielen. Außerderm habe ich eine Menge guter Erinnerungen, zum Beispiel, als ich das erste Mal hier gespielt habe und mein Bruder als Caddie an meiner Tasche war – das war eine echte Fun Woche. Mein Spiel scheint momentan in guter Verfassung zu sein, insofern bin ich hoffnungsvoll, dass ich meine bestes Golf in dieser Woche auch zeigen kann und hoffentlich am Sonntag eine Chance auf den Sieg habe. Da steht jedenfalls eine ganze Menge auf dem Spiel, speziell was die RyderCup Wertung angeht – dieses Ziel hab’ ich noch nicht aufgegeben. Mich würde es sehr freuen Europa wieder repräsentieren zu können.“

Foto: europeantour.com/getty Images