„King“ Louis Oosthuizen triumphiert erstmals bei South African Open

Der OPEN Champ des Jahres 2010, Louis Oosthuizen (RSA), hat zum ersten Mal in seiner Karriere die South African Open hosted by the City of Johnnesburg, in seiner Heimat Südafrika gewinnen können. Oosthuizen triumphierte nach einer finalen 67 (-4) im Randpark GC mit 18 unter Par total und satten sechs Zählern Vorsprung vor dem Franzosen Romain Langasque (-12 total). Letzterem gelang dabei eine tagesbeste 66 (-5) auf dem Firethorn Course beim zweitältesten Turnier der Welt nach der British Open. Rang 3 teilen sich dann gleich vier Akteure mit -10 insgesamt: Neben dem Halbzeitführenden Charles Schwartzel (RSA) sind dies seine beiden Landsleute Thomas Aiken und Bryce Easton sowie der Engländer Oliver Wilson.

363344_M17
363345_M17
363346_M17

Bester Deutscher wurde Bernd Ritthammer auf Platz 24 (-6 total). Schade, dass der Nürnberger in Runde 4 heute seine schwächste Runde unter der Woche drehte mit 73 Schlägen (+2). Er war nach 54 Löchern von einem geteilten 7. Rang in die Schlussrunde gegangen. Tour Rookie Max Schmitt kam mit -4 total auf T33 und Alexander Knappe mit +1 total auf den geteilten 59. Platz ins Ziel. Schmitt und Knappe karteten am Sonntag jeweils nochmal eine Parrunde (71).

Foto: europeantour.com/Getty Images