Lowry vor Start-Ziel-Sieg in Abu Dhabi?! Kieffer auf T5

Irlands Shane Lowry hat sich am Movingday mit einer tagesbesten 67 (-5) bei deutlich schwierigeren, weil windigeren Bedingungen beim Abu Dhabi HSBC Championship presented by EGA mit drei Zählern vom Feld abgesetzt. Lowry ist bei -17 total nach 54 Löchern und könnte sich in der morgigen Finalrunde einen Start-Ziel-Sieg holen im Abu Dhabi GC in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Richard Sterne (RSA) ist alleine Zweiter mit -14 insgesamt nach einer 69 (-3) in Runde 3. Dann kommt ein jetzt doch sichtlich vom Jetlag befreiter Ian Poulter (war direkt von der Sony Open aus Hawaii angereist) auf Platz 3 mit -12 total. Der Spanier Pablo Larrazabal, Sieger des Events in 2014, hält Rang 4 mit -11.

364564_M17
364592_M17
kieffer_max_belknock18

Max Kieffer scorte zusammen mit dem Spitzenreiter die beste Runde des Tages: Seine 67 (-5) trug ihn deshalb von Rang 32 auf den geteilten 5. Platz nach oben. Der Düsseldorfer blieb heute bogeyfrei und notierte fünf Birdies. Mit nun -10 total hat er zwar schon sieben Schläge Rückstand auf den Führenden, aber Martin Kaymer verspielte an gleicher Stelle mal einen Zehn-Schläge-Vorsprung (2015). Alles drin also für „Kiwi“. Dominic Foos schrieb sich eine Parrunde (72) auf die Scorekarte und stagniert bei -8. Damit ist er aber weiter in guter Position und Gesellschaft auf T12. Kaymers Auftritt gerät dagegen immer schwächer: Seine 66 zum Auftakt war offensichtlich Strohfeuer, denn von da an ging’s kontinuierlich bergab. Heute gab es eine bittere 74 (+2) zu verdauen. Alleine auf den Backnine machte er fünf Bogeys. Damit fiel er um weitere 17 Positionen gen Süden auf den geteilten 40. Rang. Marcel Siem war am Cut gescheitert.

Foto: europeantour.com/Getty Images