Matti Schmid cuttet bei Cazoo Open, Elvira in Front

Matthias Schmid hat bei seinem ersten Auftritt auf der European Tour als Playing Pro, der Cazoo Open supported by Gareth Bale in Wales, als einziger der insgesamt sechs deutschen Starter den Cut geschafft. Eine 70 (-1) in Runde 2 auf dem TwentyTen Course im Celtic Manor Resort brachte ihn mit +1 total nicht nur ins Wochenende, er startete damit seine Profikarriere erfolgreich, denn er wird seine ersten Euros als Pro in seine Taschen fließen sehen. Das muss nach einer langen Amateuerlaufbahn ein ganz besonders gutes Gefühl sein. Nicolai von Dellingshausen und Max Schmitt verpassten den Cut, der bei +2 kam, denkbar knapp mit +3 total. Deutlich weiter weg waren da Bernd Ritthammer (+7), Sebastian Heisele und Marcel Schneider (beide +10).

Der Spanier Nacho Elvira setzte sich dagegen vom Rest des Feldes bereits ein wenig ab. Er notierte nach seiner 64 vom ersten Tag heute eine 67 (-4) dazu und ist bei 11 unter Par total. Ihm folgt der junge Schwede Vincent Norrman, mit dem er gestern noch schlaggleich geführt hatte, auf Rang 2 mit -9 insgesamt. Dann kommt der Japaner Masahiro Kawamura mit -8 total. Der wiederum erzielte die Runde des bisherigen Events mit 63 Schlägen (-8) und sprang mal eben um 40 Positionen nach Norden auf dem Tableau.

Fotos: europeantour.com/Getty Images