McIlroy ‚back on top’ beim Abu Dhabi HSBC Championship

Rory McIlroy hat sich mit einer tagesbesten 67 (-5) bei äußerst schwierigen, weil windigen Bedingungen am Movingday zurückgemeldet an der Spitze beim Abu Dhabi HSBC Championship. Der Nordire führt nun wieder alleine mit -13 total im Abu Dhabi GC vor dem Engländer Tyrrell Hatton, der nach Tag 2 die Führung übernommen hatte. Highlight von „Rors“ Runde war ein eingelochter Pitch zum Eagle auf Bahn 10. Hatton ist bei -12 insgesamt und damit nur einen Zähler zurück. Sein Putter war heute bis auf Loch 17 eiskalt. Einen weiteren Schlag Rückstand weist der zweifache Abu Dhabi Champion Tommy Fleetwood (Eng) auf, der ebenfalls mit einer 67 auf Platz 3 sprang. Für Spannung sollte bei dieser interessanten Konstellation am Sonntag gesorgt sein.

Auf Rang 4 mit -10 kommen David Lipsky (USA) sowie Marc Warren (Sco), die sich ebenfalls noch berechtigte Hoffnungen auf den begehrten Rolex Series Titel machen dürfen. Selbst ein Rafa Cabrera-Bello (Esp) auf Rang 6 mit -9 total ist noch nicht vollends aus dem Geschäft. Dem Franzosen Alex Levy gelang heute auf Bahn 15 ein Hole-in-One! Damit gewann er einen nagelneuen BMW M8. Martin Kaymer und Max Kieffer waren aus deutscher Sicht am Cut gescheitert.

Fotos: europeantour.com/Getty Images