Mickelson hält Führung bei Desert Classic, Cejka weiter stark

Phil Mickelson (USA) bleibt nach seinem Traumstart am Donnerstag auch nach Runde 2 bei der Desert Classic in La Quinta, Kalifornien ganz oben auf dem Leaderboard. Eine 68 (-4) auf dem Nicklaus Tournament Course trug ihn auf -16 insgesamt. Damit ist er noch zwei Zähler vor dem Aussie Curtis Luck mit -14 insgesamt. Ex-Champion Adam Hadwin (Can) und Steve Marino (USA) teilen Rang 3 bei -13 total. Marino schoss eine 65 (-7) im La Quinta CC.

Titelverteidiger Jon Rahm (Esp) bleibt dran: Zwei 66er Runden in Folge und 12 unter Par total sind gut für einen geteilten 5. Platz für den ehrgeizigen Spanier, der unbedingt seinen Titel verteidigen will. Noch ist alles drin. Die beste Runde des Tages kam vom Mexikaner Carlos Ortiz, der auf La Quinta eine 62 (-10) hinlegte.

Hadwin-Swing-847-Getty
Luck-Wave-847-KK

Alex Cejka präsentiert sich weiterhin von seiner besten Seite: Eine 68 (-4) auf dem PGA West Stadium Course ist aller Ehren wert. Mit -10 insgesamt teilt er Rang 11. Stephan Jäger hat dagegen weiter zu kämpfen. Eine magere 71 (-1) auf La Quinta ist einfach zu wenig, um mithalten zu können. Mit -3 insgesamt ist er schon weit jenseits der Cutmarke (T103).

Fotos: pgatour.com/Getty Images