Migliozzi führt bei Oman Open, Deutsche starten schwach

Italiens Guido Migliozzi führt nach den ersten 18 Bahnen im Al Mouj Golf bei der Oman Open in Muscat, Oman. Seine 66 (-6) konnte von keinem anderen der 146 Teilnehmer im Feld getoppt werden an diesem Donnerstag. Ein Trio folgt ihm auf Rang 3 mit einem Schlag zurück: Brandon Stone (RSA), Rasmus Hojgaard (Den) und Taehee Lee (Kor) notierten allesamt die 67. Dann kommt eine achtköpfige Gruppe auf T5 mit 68 Schlägen (-4). Der Titelverteidiger des Events ist der US-Amerikaner Kurt Kitayama, der aber die Honda Classic auf der US PGA Tour spielt in dieser Woche.

smlhvuruj0mfqrgfw1sn
kaymer_martin_oman3_20

Keine guten Scores gab es am ersten Tag für die drei deutschen Teilnehmer: Der letztjährige, geteilte Zweite der Turniers, Max Kieffer aus Düsseldorf, schnitt mit seiner Parrunde (72) noch am besten ab. „Kiwi“ teilt Rang 53 und ist schon cutgefährdet. Dies gilt insbesondere für Martin Kaymer mit einer 73 (+1) auf T72 und Sebastian Heisele mit einer 75 (+3) auf T114. Kaymer ist hier im Oman erstmalig am Start und hatte sich im Vorfeld fiel vorgenommen und erneut betont, wie hart er im Winter an seinem Spiel (Driving, Kurzes Spiel) gearbeitet hat. Hoffen wir, dass er es noch in dieser Woche zeigen wird. Sein Auftakt beim Middle East Swing der European Tour vor ein paar Wochen war jedenfalls vielversprechend – er schnitt bei allen drei Events in den VAE und Saudi Arabien nie schlechter als T20 ab.

Fotos: europeantour.com/Getty Images